Fahrradwaagen: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Um ein Fahrrad zu wiegen, brauchen Sie eine Hängewaage. Es macht wenig Sinn, sich mit und ohne Fahrrad auf eine Personenwaage zu stellen, um die Differenz zu ermitteln.

Anforderung an Fahrrad-Waagen

Fahrrad wiegen

Fahrrad wiegen

Die Fahrrad-Waage muss zuverlässige Messergebnisse liefern und einen kleinen Toleranzbereich haben. Je genauer sie das Gewicht Ihres Fahrrads bestimmt und je kleiner die Abstufungen sind (10g), umso besser. Die Anzeige muss in der Werkstatt oder im Keller einfach ablesbar sein, auch bei nicht so einfachen Lichtbedingungen.

Um den Rahmen zu schützen, sollte die Aufhängung fürs Fahrrad mit Gummi ummantelt sein. Wichtig ist zu wissen, für welches Maximal-Gewicht die Waage zugelassen ist. Ältere E-Bikes, Lastenräder oder Tandems können auch mal über 25 kg wiegen. Die Fahrrad-Waage sollte robust sein und einer intensiven Nutzung standhalten.

Die besten Fahrradwaagen im Vergleich

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien für Hängewaagen fürs Fahrrad. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Waagen, die sich im Markt behaupten konnten.

Abbildung*TB-DS ZugwaagePark Tool DigitalwaageBurg-Wächter WaageRhorawill DigitalDigitale Hängewaage
ArtikelTB-DS ZugwaagePark Tool DigitalwaageBurg-Wächter WaageRhorawill DigitalDigitale Hängewaage
max. 50kgmax. 25kgmax. 40kgmax. 150kgmax. 50kg
Eigenschaften/ Ausstattung
  • sehr genaues Wiegen
  • Höchstgewicht 50 kg
  • kompakt und praktisch
  • Misst in Pfund und KG
  • handlich und robust
  • auch für Gepäck optimal
  • einfache Anwendung
  • passt in jedes Gepäck
  • Messbereich: 200g - 40kg
  • große Wiegekapazität
  • robust und langlebig
  • praktische Handhabung
  • leicht zu lesen und präzise
  • starker Metallhaken
  • 3 Gewichtseinheiten
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Unsere Produktempfehlungen basieren auf systematischen Auswertungen von Erfahrungsberichten und Testergebnissen aus verschiedenen Online-Quellen und Fachmagazinen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Wie wiegt man ein Fahrrad richtig?

Fahrrad wiegen

Fahrrad wiegen

Ein Fahrrad auf einer Personenwaage zu wiegen, macht wenig Sinn, denn dieser Vorgang ist zu ungenau. Außerdem dürfte es Ihnen schwer fallen, ein massives Tourenrad oder ein E-Bike zu stemmen. Am besten wiegen Sie Ihr Rad mit einer speziellen Hängewaage, die an einen verdübelten Haken an der Zimmerdecke oder an einen Montageständer angebracht wird.

Zum Wiegen nehmen Sie sich die Stelle des Fahrrad-Rahmens, an der sich das Rad im Gleichgewicht befindet und hängen den Bike in die Aufhängevorrichtung der Waage ein. In einer analogen oder digitalen Anzeige können Sie das Gewicht Ihres Fahrrades ablesen. Der Schwellenwert liegt für gewöhnlich bei 10 Gramm.

Im nächsten Beitrag erfahren Sie, wie das Fahrradgewicht den Fahrradpreis beeinflusst.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2