Fahrradsattelbezug: Kauftipps, Test & Vergleich 2022

Welchen Anforderungen ein Fahrradsattelbezug standhalten muss, hängt von seinem Einsatzgebiet ab. Mehr Informationen darüber – in unserem Ratgeber.

Die besten Fahrradsattelbezüge im Vergleich

Fahrradsattelbezug

Fahrradsattelbezug

Weiter unten erläutern wir, worauf es beim Kauf eines Fahrradsattelbezugs genau ankommt. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Sattelbezügen, die sich im Markt behauptet haben.

Abbildung*Sattelbezug gepolstertSattelbezug gepolstertGel-SattelbezugGel-SattelbezugRegen-SattelbezugFell-Sattelbezug
ArtikelSattelbezug gepolstertSattelbezug gepolstertGel-SattelbezugGel-SattelbezugRegen-SattelbezugFell-Sattelbezug
für Trekking, MTB, Rennradfür Citybikesfür Citybikesfür Trekking, MTB, Rennradfür alle Räderfür Citybikes, Trekking, MTB
Eigenschaften/ Ausstattung
  • ergonomisches Design
  • mit Memory-Schaum
  • universelle Größe
  • Anti-Rutsch-Muster
  • einfache Installation
  • entwickelt in Deutschland
  • universelle Größe
  • mit Memory-Schaum
  • hält auch warm
  • 3-Zonen Konzept
  • hochwertiges Gel-Material
  • optimal für längere Ruten
  • einfache Installation
  • breite Abmessung
  • aus Silikon + Memory Schaum
  • optimal für längeren Ausfahrten
  • mit flexibler Schlaufe
  • Regenschutz inbegriffen
  • perfekter Sonnen- und Regenschutz
  • robust und langlebig
  • auch für Temperatur-Schwankungen geeignet
  • 100% Lammfell (Merino Qualität)
  • erhältlich in 4 Größen
  • Gummi zur Fixierung
  • geeignet für Sommer und Winter
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Unsere Produktempfehlungen basieren sowohl auf den Resultaten eigenständig durchgeführter Tests als auch auf den systematischen Auswertungen von Erfahrungsberichten zahlreicher Kunden. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Gedanken vor der Anschaffung

Sattelbezüge für Fahrräder gibt es je nach Zweck bzw. Einsatzgebiet. Die gepolsterte Variante sorgt z.B. fürs bequeme Sitzen und entspanntes Radfahren, andere Modelle wiederum schützen vor Regen oder Kälte. Generell können Sie jedes Fahrrad mit einem Sattelbezug ausrüsten und damit den Sitzkomfort und Lebensdauer des Sattels wesentlich erhöhen.

Gepolsterte Sattelbezüge

Falls Sie beim Sitzen auf dem Fahrradsattel Schmerzen empfinden, die auf die Härte des Sattels zurückzuführen sind, empfiehlt sich die Anschaffung eines gepolsterten Sattelbezugs. Gepolsterte Modelle bestehen aus Schaumstoff mit einem Kunstleder-Überzug, sie werden mit einem Gummizug am Sattel befestigt.

Alternativ gibt es im Handel gepolsterte Sattelbezüge, die beidseitig funktionieren. Während die weiche Polyester-Oberseite das Sitzen verbessert, schützt die zweite Seite aus Polyurethan den Sattel vor Regen.

Gel-Sattelbezüge

Rennradfahrer

Rennradfahrer

Sattelbezüge mit Gel-Füllung sind besonders beliebt. Denn die Kombination aus Gel und Schaumstoff ist ausgesprochen weich, sodass Sie ganz bequem und komfortabel selbst lange Strecken zurücklegen können. Auch beim Fahren über einen unebenen Boden, erweisen sie einen guten Dienst.

Damit ein Gelbezug fest am Sattel hält, ist er mit Noppen ausgestattet, die ein Rutschen verhindern. Eine Kordel und Sicherheitsbänder sorgen für eine sichere Befestigung. Auf die Art können Sie den Bezug sehr genau an Ihr Rad anpassen. Es gibt Gelsattelbezüge für Citybike, MTBs und Rennräder.

Sattelbezüge zum Schutz vor Regen

Einen Sattel vor Regen und Schnee durch einen wasserfesten Bezug zu schützen, ist überaus sinnvoll. So fahren Sie nicht nur stets im Trockenen sondern verlängern auch die Lebensdauer des Sattels erheblich. Denn gerade ein Sattel aus Leder kann, wenn er den verschiedenen Wettereinflüssen ausgesetzt wird, abfärben und beschädigt werden. Die Größe bei solchen Bezügen ist immer universell für jeden Sattel passend, da sie einen Gummizug haben.

Sattelbezüge aus Fell

Sattelbezug aus Fell

Sattelbezug aus Fell

Der Sattelbezug aus Fell ist sehr weich, warm und temperaturausgleichend. In der Regel werden solche Bezüge aus Lammfell hergestellt. Da Lammfell ein Naturprodukt ist, profitieren Sie von den positiven Eigenschaften, die echtes Fell hat.

Ein Fellbezug ist im Winter ein richtiger Wohlfühlfaktor, denn er wärmt nicht nur sondern agiert auch als Polster und ermöglicht dadurch ein sehr bequemes Radfahren bei kalten Temperaturen. Die Befestigung des Fellbezugs funktioniert wahlweise via Gummizug oder Schnur, so können Sie ihn im Handumdrehen auf den Sattel ziehen.

Jedem Radfahrer sein Sattelbezug

Mit Sattelbezügen stellen Sie sich beim Fahrradfahren auf die unterschiedlichsten Situationen ein. Sie halten den Fahrradsattel trocken, schützen ihn vor Hitze und Kälte. Zudem wandeln Sie den harten Sattel durch ein weiches Polster in eine angenehme Sitzfläche um. Neben den Funktionen achten die Hersteller auch auf ein ansprechendes Design, das von schlicht bis hin zu farbenfroh reicht.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1