Fahrradklingel: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Welche Klingel ist die beste fürs eigene Bike und was muss man beim Kauf unbedingt beachten? Um diese und andere Fragen geht es in unserem Ratgeber.

Die besten Fahrradklingel im Vergleich

Fahrradklingel

Fahrradklingel

Es gibt viele verschiedene Klingel-Modelle für verschiedene Bike-Typen, die ihre Vor- und Nachteile haben. Weiter unten erläutern wir, worauf es bei der Wahl genau ankommt. In folgender Tabelle finden Sie eine Übersicht von sechs sehr guten Modellen, die sich im Markt behauptet haben.

Abbildung*Cateye KlingelCQ FahrradklingelNC-17 FahrradklingelBasil KlingelElectra KlingelKnog Classic
ArtikelCateye KlingelCQ FahrradklingelNC-17 FahrradklingelBasil KlingelElectra KlingelKnog Classic
für alle Bikes geeignetfür MTB, Cruiser, BMXfür Rennrad, Gravelbikefür City-Bikesfür City-Bikesfür alle Bikes geeignet
Eigenschaften/ Ausstattung
  • für 19-32 mm Lenker-Ø
  • Material: Messing
  • für Lenker 21 mm bis 25,4 mm
  • Gewicht: ca. 82 g
  • Gewicht: 19g leicht
  • 75 Dezibel
  • diverse Farben
  • 6 cm Durchmesser
  • lautes Läuten
  • Material: Stahl
  • universell einsetzbar
  • Breite: 6 cm
  • inkl. Befestigung
  • optimal für 22,2 mm
  • diverse Farben
  • limited Edition
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Unsere Produktempfehlungen basieren auf systematischen Auswertungen von Erfahrungsberichten und Testergebnissen aus verschiedenen Online-Quellen und Fachmagazinen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Welche Typen von Fahrradklingeln gibt es?

Fahrradklingel

Fahrradklingel

Grundsätzlich wird bei Fahrradklingeln zwischen drei verschiedenen Varianten unterschieden. Die Lenkerklingel ist das bekannteste Modell und zugleich auch die einzige Art, die laut Straßenverkehrsordnung in Deutschland erlaubt ist. Die extrem lauten chinesischen Sturmklingeln sind bei uns dagegen verboten, genauso wie die ebenfalls extrem laute Radlaufglocke.

Lenkerklingeln lassen sich in mehrere Kategorien einteilen. Weltweit im Einsatz sind die australischen Knog-Modelle, die durch eine hohe Qualität, eine geringe Größe und ein modernes, oft ringförmiges Design überzeugen. Retro- und klassische Fahrradklingeln punkten mit einer nostalgischen Optik, sie sind etwas größer und klobiger und für den typischen Ding-Dong-Klang bekannt.

Welche ist die beste Klingel für MTB?

MTB-Fahrradklingel

MTB-Fahrradklingel

Wer mit seinem Mountainbike nicht nur auf der Straße, sondern auch im Gelände unterwegs ist, braucht eine Klingel, die auch härteren Belastungen standhält. Sie sollte aus Materialien gefertigt sein, die möglichst leicht aber auch zugleich robust und widerstandsfähig sind wie z.B. Aluminium.

Noch robuster ist Stahl, allerdings sind Stahl-Fahrradklingeln nur bedingt kratzfest und auch nicht in jedem Fall dauerhaft rostfrei. Wichtig ist auch, dass sich die Klingel absolut sicher und fest am Fahrrad anbringen lässt, da es im Gelände oft über Stock und Stein geht.

Fahrradklingel für Rennrad

Eine gute Klingel fürs Rennrad sollte auf jeden Fall ein aerodynamisches beziehungsweise windschnittiges Design besitzen. Im Idealfall ist sie zudem klein und leicht, da es auf der Rennstrecke auf jedes Gramm ankommt. Viele Rennradler legen auch auf die Optik ihres Bikes größten Wert. Darum verfügen Klingeln für Rennräder oft über ein sehr rassiges und „cooles“ Design, das in verschiedenen Farben erhältlich ist.

Wie wichtig ist die Klingel für Rennräder?

Es ist nicht zu empfehlen, für eine verbesserte Gewichtsreduktion und Aerodynamik auf eine Fahrradklingel zu verzichten. Gerade Rennradler sollten das Thema Sicherheit im Zusammenhang mit hoher Geschwindigkeit immer im Auge behalten.

Fahrradklingel für Kinder

Fahrradklingel für Kinder

Fahrradklingel für Kinder

Kinder lieben es bekanntlich bunt und fröhlich. Dagegen ist auch nichts einzuwenden, sofern Qualität und Funktionalität stimmen. So muss eine Klingel fürs Kinderrad  laut und gut erreichbar sein, sodass das Kind von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig wahrgenommen wird. Weiterhin soll die Klingel fest sitzen, damit sie während der Fahrt nicht verrutscht.

Der dritte Punkt: Eine gute Fahrradklingel für Kinder ist so leichtgängig, dass zum Betätigen kein starker Kraftaufwand erforderlich ist. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, darf die Klingel ruhig farbenfroh und witzig aussehen.

Welche Fahrradklingeln sind erlaubt?

Gemäß Paragraf 64a der StVZO muss jedes Fahrrad, das am Straßenverkehr teilnimmt, mit einer Klingel ausgestattet sein. Aber nicht mit „irgendeiner“ Klingel, sondern mit einem Modell, das einen helltönenden Klang von sich gibt. Tiefe Brumm-Geräusche oder auch grelle Hupen sind also nicht erlaubt.

Die Lautstärke sollte etwa 85 Dezibel betragen. Zum Vergleich: Ein handelsüblicher Staubsauger hat einen Schallpegel von etwa 70 Dezibel. Wer ohne Fahrradklingel erwischt wird, muss mit einem Bußgeld von derzeit 15 Euro rechnen. Elektrische Fahrradklingeln sind nicht zulässig, da sie kein Klingeln, sondern diverse Sounds abspielen.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2