Fahrradspiegel: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Fahrradspiegel gibt es in unterschiedlichsten Ausführungen. Ob für Ihre Zwecke besser ein klappbarer Spiegel oder ein mit Schwanenhals passt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Die besten Fahrradspiegel im Vergleich

Fahrradspiegel

Fahrradspiegel

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Kaufkriterien für Fahrradspiegel. In folgender Tabelle finden Sie eine Übersicht von sechs sehr guten Modellen, die sich im Markt behauptet haben.

Abbildung*
Preis-Leistungs-Tipp
M-Wave Spiegel
Zefal Cyclop 2er Set
Busch&Muller MR-K18
Westgirl Spiegel
Ownaco Fahrradspiegel
Ergotec Spiegel
ArtikelM-Wave SpiegelZefal Cyclop 2er SetBusch&Muller MR-K18Westgirl SpiegelOwnaco FahrradspiegelErgotec Spiegel
klappbarklappbarklappbarmit Schwanenhalsmit Schwanenhalsfest
Eigenschaften/ Ausstattung
  • 3-dimensional verstellbar
  • entspiegeltes, schlagfestes Echtglas
  • Aluminiumschelle Ø 22,2 mm
  • flexible Montage
  • bruchsicher
  • aus verchromten ABS
  • dreifach Einstellbar
  • optimal für E-Bike
  • Befestigung am Lenkerende
  • praktisch und robust
  • 17,2 - 22 mm
  • 360° verstellbar
  • convex HD Weitwinkel
  • stoßfest und robust
  • einfache Installation
  • Acryl-CONVEX-Spiegel
  • verstellbarer langer Arm
  • einfache Installation
  • inkl. Schrauben + Schraubenschlüssel
  • formschöner Rückspiegel
  • Herkunftsland: Deutschland
  • Artikel-Gewicht: 0.2 kg
  • Einheitsgröße
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Unsere Produktempfehlungen basieren auf systematischen Auswertungen von Erfahrungsberichten und Testergebnissen aus verschiedenen Online-Quellen und Fachmagazinen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Wann ist ein Fahrradspiegel sinnvoll?

Straßenverkehr

Straßenverkehr

Ein Fahrradspiegel gibt mehr Sicherheit und ist vor allem unsicheren Fahrern und Nutzern von Liegerädern zu empfehlen: Während der Fahrt können Sie Ihre Umgebung besser wahrnehmen und Gefahren frühzeitig erkennen. Auch für die ältere Generation sowie für den Nachwuchs ist der Rückspiegel sinnvoll, da die Reaktionsgeschwindigkeit entweder beeinträchtigt oder noch nicht ganz ausgebildet sein kann.

Besonders im Stadtverkehr lauern Risiken. Wenn sich Ihnen ein schnell fahrender Biker von hinten nähert, haben Sie diesen mit einem Spiegel besser im Blick. Auch der Schulterblick beim Abbiegen und Wechseln der Spur gelingt einfacher. Schließlich können Sie den Verkehr mittels eines Fahrradspiegels gut beobachten und sehen, wann Sie freie Fahrt haben.

Welche Vorteile haben klappbare Fahrradspiegel?

Klappbarer Fahrradspiegel

Klappbarer Fahrradspiegel

Klappbare Fahrradspiegel funktionieren ähnlich wie Autospiegel und lassen sich vollständig einklappen. Mit so einem Spiegel können Sie durch enge Gassen fahren oder das Fahrrad durch mehrere Türen schieben. Beim Ausklappen bleibt die bisherige Justierung bestehen und es ist kein neues Einstellen erforderlich. Auch kann das Fahrrad platzsparend in engere Fahrradboxen abgestellt werden.

Der Nachteil klappbarer Spiegel kann sich anhand von Instabilität zeigen. Bei minderwertigen Modellen kommt es vor, dass der Klappmechanismus während der Fahrt ausgelöst wird. Da der Spiegel nicht so starr ist, kann es darüber hinaus zum Vibrieren kommen.

Welche Vorteile haben Spiegel mit Schwanenhals?

Fahrradspiegel mit Schwanenhals gewähren einen noch besseren Überblick nach hinten. Durch den langen Hals lässt sich der zurückliegende Verkehr besser im Auge behalten. Fahren Sie mit einem Anhänger, können Sie sogar den Inhalt einsehen und bemerken sofort, wenn Sie etwas auf der Fahrt verlieren.

Allerdings kann der Spiegel mit Schwanenhals durch seine herausragende Konstruktion etwas störend sein. Fällt das Fahrrad um, ist ein Schaden am Spiegel wahrscheinlicher als bei klappbaren Produkten. Wird das Produkt ständig hin- und herbewegt, sorgt dies außerdem für stärkeren Verschleiß.

Anforderungen an MTB-Spiegel

Mountainbike

Mountainbike

Spiegel fürs Mountainbike sollten gewisse Anforderungen erfüllen. Schließlich geht es bei Berg- und Talfahrten rasanter zu als im Stadtverkehr. Damit der Spiegel nicht bei der ersten anspruchsvollen Tour das Zeitliche segnet, ist vor allem ein hochwertiges robustes Produkt zu empfehlen, das fest am Lenker sitzt.

Viel Gewicht sollte ein MTB-Spiegel* allerdings nicht aufweisen. Das Plus an Masse fährt nämlich mit und muss zudem mit getragen werden, wenn es mal die Treppe hinauf geht. Für das Mountainbike sind sowohl starre als auch klappbare Modelle geeignet. Allerdings müssen Konstruktion des Spiegels und seine Befestigung einige Kräfte aushalten.

Wie befestige ich einen Fahrradspiegel?

Fahrradspiegel werden auf unterschiedliche Weise montiert. So gibt es Modelle, die beispielsweise mittels einer Schelle auf dem Lenker angebracht werden. Hier müssen Sie die Mutter oder Schraube lösen und die Schelle mit einem Schraubenzieher oder Inbusschlüssel an der richtigen Stelle montieren.

Andere Spiegel werden in den Lenkeröffnungen befestigt, wodurch sie sich auch nach unten drehen und ausrichten. Es gibt aber auch Modelle, die am Lenkerende eingeschraubt werden. Vor dem Kauf sollten Sie deshalb darauf achten, dass die seitliche Öffnung des Lenkerrohrs nicht durch einen geschlossenen Griff oder andere Dinge verbaut ist.

Wann ist ein Fahrradspiegel Pflicht?

Fahrradspiegel

Fahrradspiegel

Ein Fahrradspiegel an einem herkömmlichen Rad ist in Deutschland gesetzlich nicht vorgeschrieben. Obwohl die Spiegel mehr Sicherheit bieten, können Sie auch getrost ohne fahren.

Bei Elektrofahrrädern verhält sich die Lage anders. Sind Sie mit einem E-Bike unterwegs, das bis zu 45 Kilometer pro Stunde fahren kann, muss ein Fahrradspiegel montiert werden. An ein versicherungspflichtiges E-Bike gehört in der Regel eine solche Komponente. Für welches Modell Sie sich dann entscheiden, bleibt Ihnen überlassen.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 3