Schrauben Drehmoment Tabelle

Wie stark man eine Schraube bei der Montage anziehen kann, finden Sie in unserer Drehmoment-Tabelle heraus.

Obwohl die Schraube ein einfacher Gegenstand ist, gibt es von ihr unzählige Varianten. Dabei haben die verschiedenen Eigenschaften der Schraube einen starken Einfluss auf die Stabilität der zugehörigen Verbindung.

Welches Drehmoment für welche Schrauben?

Schrauben Drehmoment

Schrauben Drehmoment

Das Drehmoment einer Schraube gibt Auskunft darüber, wie stark Sie eine Schraube bei der Montage anziehen können. Die entsprechende Angabe setzt sich aus jeweils einem Wert für die Festigkeit der Schraube und Drehkraft zusammen. Gängige Festigkeitsklassen sind 4.6, 5.6, 8.8, 10.9 und 12.9.

Das Drehmoment (auch Anzugsmoment oder Anzugsdrehmoment genannt) wird in Newtonmeter (Nm) gemessen und zeigt Ihnen, wie stark Sie die Schraube ohne Beschädigung anziehen können. Bei der Verwendung eines Drehmomentschlüssels sollten Sie sich daher an diesem Wert orientieren.

Anzugsmoment (in Nm)
Festigkeits-Klasse 4.6 5.6 6.8 8.8 10.9 12.9
M2 Regelgewinde 0,13 0,16 0,26 0,35 0,49 0,59
M2,5 Regelgewinde 0,27 0,34 0,54 0,72 1,01 1,21
M3 Regelgewinde 0,48 0,60 0,96 1,28 1,80 2,16
M4 Regelgewinde 1,12 1,39 2,23 2,97 4,18 5,02
M5 Regelgewinde 2,26 2,83 4,52 6,03 8,48 10,18
M6 Regelgewinde 3,84 4,80 7,69 10,25 14,41 17,29
M7 Regelgewinde 5,13 6,42 10,27 13,70 19,25 23,10
M8 Regelgewinde 9,35 11,69 18,70 24,93 35,06 42,07
M8 Feingewinde 10,08 12,60 20,15 26,87 37,79 45,35
M10 Regelgewinde 18 23 37 49 70 83
M10 Feingewinde 20,83 26,04 41,66 55,55 78,11 93,73
M12 Regelgewinde 32 40 65 86 121 146
M12 Feingewinde 34,01 42,51 68,02 90,69 127,54 153,05
M14 Regelgewinde 52 65 104 138 194 233
M14 Feingewinde 56,250 70,320 112,51 150,01 210,96 253,15
M16 Regelgewinde 81 101 161 215 302 363
M16 Feingewinde 86,500 108,12 172,99 230,66 324,36 389,23
M18 Regelgewinde 112 139 222 296 417 500
M18 Feingewinde 125,95 157,44 251,91 335,88 472,33 566,80
M20 Regelgewinde 157 197 315 420 590 709
M20 Feingewinde 175,90 219,80 351,70 468,90 659,40 791,30
M22 Regelgewinde 215 269 430 574 807 968
M22 Feingewinde 237,40 296,80 474,80 633,10 890,30 890,30
M24 Regelgewinde 272 340 544 726 1020 1224
M24 Feingewinde 311,80 389,80 623,70 831,60 1169,4 1403,3
M27 Regelgewinde 400 500 800 1067 1500 1800
M30 Regelgewinde 542 677 1083 1445 2032 2438
M33 Regelgewinde 739 923 1477 1969 2770 3323
M36 Regelgewinde 948 1185 1896 2528 3555 4266
M39 Regelgewinde 1229 1536 2457 3276 4607 5529
M42 Regelgewinde 1519 1899 3038 4050 5696 6835
M45 Regelgewinde 1898 2373 3796 5062 7118 8541
M48 Regelgewinde 2282 2853 4565 6086 8559 10271
M52 Regelgewinde 2954 3692 5907 7876 11076 13292
M56 Regelgewinde 3672 4591 7345 9793 13772 16526
M60 Regelgewinde 4582 5728 9164 12219 17183 20619
M64 Regelgewinde 5536 6920 11071 14762 20759 24911
M68 Regelgewinde 6720 8400 13440 17919 25199 30239

Was ist die Vorspannkraft bei Schrauben?

Vorspannkraft sorgt für Halt zwischen den Bauteilen. Je höher das Anzugsdrehmoment ist, desto höher ist in der Regel auch die Vorspannkraft. Sie wird in Newton (N) angegeben und besagt, wie hoch die Kraft beim Anziehen der Schraube ist. Die Vorspannkraft erzeugt wiederum die sogenannte Klemmkraft, die nach der Montage für den festen Halt der verbundenen Bauteile sorgt.

Die Vorspannkraft sollten Sie genau dosieren. Ist sie zu gering, können sich die Bauteile bewegen. Bei zu hoher Vorspannkraft kann es hingegen zu Beschädigungen an der Schraube oder an den Bauteilen kommen.

Vorspannkraft (in N)
Festigkeits-Klasse 4.6 5.6 6.8 8.8 10.9 12.9
M2 Regelgewinde 338 422 675 901 1267 1520
M2,5 Regelgewinde 563 703 1125 1500 2110 2532
M3 Regelgewinde 845 1056 1689 2253 3168 3801
M4 Regelgewinde 1463 1829 2927 3902 5487 6585
M5 Regelgewinde 2395 2994 4790 6387 8982 10778
M6 Regelgewinde 3379 4224 6758 9011 12671 15205
M8 Regelgewinde 6202 7753 12404 16539 23258 27909
M8 Feingewinde 6805 8507 13611 18148 25520 30624
M10 Regelgewinde 9876 12345 19752 26336 37034 44441
M10 Feingewinde 11418 14272 22835 30447 42816 51379
M12 Regelgewinde 14400 18000 28801 38401 54001 64801
M12 Feingewinde 15312 19140 30624 40832 57420 68904
M14 Regelgewinde 19775 24719 39551 52734 74158 88989
M14 Feingewinde 21934 27418 43868 58491 82253 98703
M16 Regelgewinde 27221 34027 54443 72591 102080 122497
M16 Feingewinde 29741 37177 59483 79310 111530 133836
M18 Regelgewinde 33078 41347 66155 88207 124041 148850
M18 Feingewinde 38733 48417 77467 103289 145250 174300
M20 Regelgewinde 42534 53167 85067 113423 159501 191401
M20 Feingewinde 48910 61138 97820 130427 183413 220096
M22 Regelgewinde 53175 66469 106350 141800 199406 239288
M22 Feingewinde 60272 75340 120543 160724 226019 271223
M24 Regelgewinde 61248 76560 122497 163329 229681 275617
M24 Feingewinde 72818 91022 145635 194180 273066 327680
M27 Regelgewinde 80670 100837 161339 215119 302512 363014
M30 Regelgewinde 98027 122533 196054 261405 367600 441120
M33 Regelgewinde 122241 152801 244482 325976 458404 550084
M36 Regelgewinde 143413 179266 286826 382434 537798 645358
M39 Regelgewinde 172420 215525 344839 459786 646574 775888
M42 Regelgewinde 197407 246758 394813 526417 740275 888329
M45 Regelgewinde 231206 289007 462412 616549 867022 1040426
M48 Regelgewinde 280008 325010 520015 693354 975029 1170035
M52 Regelgewinde 312056 390070 624112 832149 1170209 1404251
M56 Regelgewinde 359643 449804 719689 959581 1349411 1619293
M60 Regelgewinde 420651 525813 841301 1121735 1577440 1892928
M64 Regelgewinde 475860 594825 951720 1268960 1784476 2141371
M68 Regelgewinde 545427 681784 1090855 1454473 2045353 2454423

Unterschiede zwischen Normalgewinde und Feingewinde

Viele Schraubentypen sind mit Normalgewinde oder mit dem flacheren und engeren Feingewinde erhältlich. Das Feingewinde umfasst bei gleicher Schraubenlänge deutlich mehr Gewindestufen. Diese Bauweise bewirkt eine geänderte Kraftverteilung, sodass Sie mit dem gleichen Drehmoment eine höhere Vorspannkraft erreichen. Auch die Tragfähigkeit und die Selbsthemmung sind bei Feingewindeschrauben erhöht. Zudem lassen sie sich präziser einstellen als Schrauben mit Normalgewinde.

Die Angabe zur Steigung des Feingewindes finden Sie bei entsprechenden Schrauben neben dem Nenndurchmesser. Eine Schraube mit der Bezeichnung M 6 x 0,75 hat also einen Nenndurchmesser von 6 mm und eine Gewindesteigung von 0,75 mm. Zahlreiche Schrauben mit Feingewinde finden Sie bei Amazon.

Was bedeutet ISO-Gewinde?

Eine weltweit häufig eingesetzte Gewindeform ist das metrische ISO-Gewinde, welches auch als Spitzgewinde bezeichnet wird. Bei diesem standardisierten Gewinde beträgt der Flankenwinkel zwischen zwei Gewindegängen genau 60°. Die Werte für den Durchmesser und die Steigung werden metrisch n Millimetern angegeben.

Sie erkennen das metrische ISO-Gewinde bei Schrauben, Muttern oder Gewindestangen an dem Kennzeichen M. Dieses Universalgewinde kommt bei unterschiedlichsten Anwendungen zum Einsatz – in der Industrie, im Handwerk und im privaten Haushalt.

Im nächsten Beitrag finden Sie eine Kugellager-Tabelle.



Bewertung: 5,00; Bewertungen: 1