Fahrradponchos für Herren: Kauftipps, Test & Vergleich 2021

Was macht einen guten Herren-Fahrradponcho aus und auf welche Eigenschaften muss man beim Kauf ganz genau achten? Um diese und andere Fragen geht es in unserem Ratgeber.

Die besten Fahrradponchos im Vergleich

Fahrradponcho

Fahrradponcho

Weiter unten auf dieser Seite erläutern wir die wichtigsten Qualitätskriterien für Fahrradponchos. In folgender Tabelle finden Sie einen Vergleich von sechs sehr guten Herren-Ponchos, die sich im Markt behaupten konnten.

Abbildung*
Preis-Leistungs-Tipp
Terra Hiker Regenponcho
Hock Fahrradponcho
Alpenmüller Fahrradponcho
Anyoo Fahrradponcho
Höhenhorn Regenponcho
Tatonka Regenponcho
ArtikelTerra Hiker RegenponchoHock FahrradponchoAlpenmüller FahrradponchoAnyoo FahrradponchoHöhenhorn RegenponchoTatonka Regenponcho
Gewicht: 265 gGewicht: ca. 380 gGewicht: ca. 400 gGewicht: 320 gGewicht: 350 gGewicht: 331 g
Eigenschaften/ Ausstattung
  • 3.000 mm Wassersäule
  • geräumige Rückseite um große Rucksäcke unterzubringen
  • Bündchen mit Klettverschluss an beiden Seiten
  • Faltgröße: 20 x 6 x 5 cm
  • uneingeschränktes Blickfeld
  • integriertes Hüftband gegen Flattern
  • umlaufender Reflektorstreifen
  • Integrierte Brusttasche
  • lässt sich in Umhängetasche umwandeln
  • Stauraum für Handy, Schlüssel etc.
  • große Brusttasche
  • Klettverschlüsse um die Armweite
  • Knöpfe an beiden Seiten
  • Paspelierung rund um den Poncho
  • Tasche mit elastischen Seilen
  • Gurte zum Einhängen in den Fahrradkorb
  • Reflektorstreifen auf Brust und Rücken
  • Brusttasche mit viel Stauraum
  • schnelle Trocknung und besondere Strapazierfähigkeit
  • Wassersäule 5.000 mm
  • Sturmsicherung gegen Hochrutschen
  • eingesetzte Kapuze mit Schnürzug und Kordelstopper
  • großzügiger Schnitt für Rucksack
  • inkl. Schutzbeutel
Angebote*Zum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
Erhältlich bei*

Unsere Produktempfehlungen basieren auf systematischen Auswertungen von Erfahrungsberichten und Testergebnissen aus verschiedenen Online-Quellen und Fachmagazinen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Welche Vorteile haben Fahrradponchos?

Der wohl prägnanteste Vorteil eines Regenponchos im Vergleich zu Regenjacken oder Regenhosen ist zweifelsfrei seine leichte Verstaubarkeit. Die meisten Modelle lassen sich binnen weniger Sekunden falten, sodass sie kaum größer als eine Geldbörse sind. Hinzu kommt ihr sehr geringes Gewicht, das in der Regel zwischen 250 und 500 Gramm liegt. Darüber hinaus sorgen die meisten Schnittformen für ein schnelles An- und Ausziehen des Ponchos.

Welches Material für Fahrradponcho?

Abbildung

Abbildung

Hinsichtlich der Materialien können Sie sich beim Kauf eines Regenponchos nach seinem Einsatzzweck orientieren. Sogenannte Einmalponchos bieten in der Regel nur kurzzeitig Schutz vor Wind sowie Nässe und eignen sich daher nicht für das Radfahren. Anders verhält es sich bei Modellen, die mit einer Membran ausgestattet oder gar als Hardshell produziert werden.

Hardshell-Ponchos sind sowohl wasser- und winddicht als auch atmungsaktiv. Einen besonders hohen Schutz vor Wind und Wasser bieten Ponchos auf Basis einer Membran. Allerdings sollten Sie hierbei beachten, dass die Atmungsaktivität unter dem hohen Schutz leidet und die Luft unter dem Poncho nur geringfügig zirkulieren kann.

Wie muss ein Herren-Poncho geschnitten sein?

Regenponchos unterscheiden sich neben ihren Materialien oftmals in ihrem Schnitt. Um ungestört radeln zu können, sollte Poncho nicht zu lang ausfallen. Die ideale Länge für einen Regenponcho ist dann erreicht, wenn er auf Höhe der Oberschenkel abschließt. Somit schützt er diese zusätzlich vor Nässe, jedoch gibt es keinerlei Gefahr, dass der Poncho in die Pedale oder gar die Kette gerät.

Ein weiteres wichtiges Merkmal für hochwertige Regenponchos für Radsportler sind die Ärmel, welche bei regulären Ponchos nicht zu finden sind. Die Ärmel sorgen dafür, dass Sie während der Fahrt stets über ausreichend Bewegungsfreiheit verfügen.

Worauf ist sonst zu achten?

Nasse Strasse

Nasse Strasse

Im Vordergrund eines Herren-Ponchos für das Radfahren sollte immer seine Funktionalität stehen. Es gilt zu bedenken, dass der Regenponcho immer dann zum Einsatz kommt, wenn die Witterungsbedingungen auch die Sicht anderer Verkehrsteilnehmer einschränkt. Aus diesem Grund ist der Kauf eines auffälligen Ponchos mit Signalfarben sowie Reflektoren zu empfehlen. Nennenswerte Hersteller von hochwertigen Regenponchos sind unter anderem HOCK, Alpenmüller sowie VAUDE.





Bewertung: 5,00; Bewertungen: 2